Mein Name ist Monika Rüth und als gebürtige Potsdamerin zogen wir 2016 mit der Rente in das schöne Erzgebirge. Das Erzgebirge lädt zum wandern, fotografieren und malen ein.

Mit der Unterstützung meines Mannes, der mir half hier mit Fuß zufassen , sowie netten Menschen im Erzhammer und in Chemnitz gelang es mir, in mehren Ausstellungen schon präsent zu sein.

Viele Worte haben jedoch noch nie ein künstlerisches Werk vollendet, am allerwenigsten aus enger subjektiver Sicht, da jede Art von Kunst ihre eigene Botschaft sendet und eine ganz persönliche Sprache spricht!

Gerade die gemalte Bildersprache vermag uns zeitlos zu faszinieren,besonders, wenn sie das geistige Auge unserer Fantasie beflügelt;

doch Kunstverständnis heißt auch: „ Nur schauen, schweigen und tolerieren,da sich in jedem schöpferischen Werk auch eine Künstlerseele spiegelt. Aus diesem Grunde wünsche ich Ihnen viel Spass beim Schauen.

AuswahlKunstwerke
#malerei #fotografie

Blumen aus meinen Garten
Anschauen
Erneuerung
Anschauen
verlassenes Haus
Anschauen
Dichter und Sänger Anton Günther.
Anschauen
Museum Burg Stein / Hartenstein im Erzgebirge
Anschauen
Stilleben … ein verlassenes Haus … Tchechei
Anschauen
Die Binge im Erzgebirge – Ort Geyer
Anschauen
Die Blumen der Liebe
Anschauen
Die Orgelpfeifen /Erzgebirge
Anschauen
Hirtstein
Anschauen
Der Scheibenberg
Anschauen
Blick zur Talsperre Cranzahl
Anschauen
Schönheit der Blumen – Inkalilie
Anschauen
Hammerunterwiesenthal 1927
Anschauen
„Wunderschönes Erzgebirge“
Anschauen
Lebensfluss –Herbst —
Anschauen
Der Brückenberg
Anschauen
Sicht zum Schloss Wolkenstein
Anschauen
Der Schreckenberg
Anschauen
Blick vom Bärenstein
Anschauen
Schloss Lichtenwalde
Anschauen
Stilleben
Anschauen
Krokuswiesen in Drehbach /Erzgebirge
Anschauen
Freudentanz
Anschauen
Vergewaltigung
Anschauen
Wanderung um die Talsperre Kriebstein
Anschauen
Celtic „Fest Litha“
Anschauen
Eine alte Eiche
Anschauen
Sehnsucht
Anschauen